Ehrenamt

„Das Wenige, das du tun kannst, ist viel.“

Albert Schweitzer

Unsere ehrenamtliche Mitarbeiter kommen aus unterschiedlichen Lebensbereichen und Berufen. Sie bringen ihre Lebenserfahrung ein und engagieren sich mit ihren individuellen Fähigkeiten und Begabungen im Hospizdienst.

Sie gehen unvoreingenommen und offen in den Kontakt mit den Betroffen.

Ehrenamtliche Mitarbeiter schenken ihre Zeit, hören zu und verstehen sich als Wegbegleiter schwerkranker und sterbender Menschen und ihrer Angehörigen. Sie tragen dazu bei, dass für die Betroffenen die größtmögliche Lebensqualität erhalten bleibt und bringen durch ihr Dasein ein Stück Normalität in den Alltag. Sie unterstützen Menschen dabei, in Geborgenheit und Würde Abschied zu nehmen.

In dem von uns angebotenen Hospizhelferkurs werden angehende Ehrenamtliche sorgfältig auf ihre Aufgabe vorbereitet. Dazu gehören im Wesentlichen die Auseinandersetzung mit Leben, Krankheit, Sterben, dem eigenen Tod und die Vorbereitung auf die Begleitung sterbender Menschen.

In Einzelgesprächen mit den Koordinatorinnen wird nach dem Kurs für jeden Teilnehmer, der ehrenamtlich tätig werden möchte, der Einsatzrahmen nach den zeitlichen und örtlichen Möglichkeiten individuell festgelegt.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter erfahren Reflexion und Austausch durch die regelmäßige Treffen und Supervisionen. Zur Weiterentwicklung steht ihnen ein kostenloses internes Fortbildungsprogramm zur Verfügung.

Eine hohe soziale Kompetenz, die Bereitschaft zur Fortbildung und die Reflexion der Begleitungstätigkeit werden vorausgesetzt.